Fast wäre dieser Eintrag zu einer Beerdigungen geworden. Der Beisetzung entging nur knapp… das elbkindfoto. Oder der elbkindfoto.de-blog. Wie nun auch die richtige Bezeichnung sein mag. Es war eine knappe Kiste. Ich habe solange nicht mehr aktuell geschrieben aber ständig das schlechte Gewissen, es eigentlich tun zu müssen. Also hatte ich den Plan gefasst, die Seite zu löschen und fertig.

Das sind die Momente in denen es gut ist, wenn noch jemand seine Gedanken äußert. Die habe ich gehört und meine Meinung geändert. Das Elbkind bleibt. Aber es hat abgenommen. Sehr viele der alten Beiträge sind nicht mehr da. Ich habe ziemlich radikal aufgeräumt und umgebaut. Jetzt geht es hier – und das entspannt mich sehr – nur noch um meine Fotos. Wenn sich dann doch mal ein text, ein Blogeintrag oder ein Bericht einer Fotoaktion ergibt… ok. Dann ist das eben so.

Also…weiter geht`s…nur eben anders…